Ich bin dabei

1. Oktober Weltbasteltag und sonstige Aktionen

Am Samstag ist Weltkartenbasteltag
Habt ihr denn jemanden den ihr eine Karte schreiben könnt?
Einfach mal so zwischendurch? 
Wollt ihr jemanden eine Freude machen? 
Dann mal los an die Bastelmaterialien.

Hier kann ich bzw. Stampin' Up! euch ein wenig unter die Arme greifen. Denn:

#

Also das sind ja tolle Vergünstigungen, oder?
Diese gelten bis zum 5. Oktober!

Und als ob das nicht schon genug wäre, 
gibt es im ganzen Oktober auch noch das hier:




Ich bin ganz begeistert. 
So kann ich mich noch zusätzlich mit meinen tollen Lieblingspapieren eindecken. Was sind denn Eure? Was müsst ihr Euch denn sichern?

Vellum / Pergamentpapier [Rückblende]

Heute habe ich mir das Thema Vellum rausgesucht. Pergamentpapier sagt man auf Deutsch. Das leicht durchsichtige Papier lässt sich ja nicht immer schön verarbeiten. Da sieht man hier und da die Klebepunkte und/oder -flächen Das möchte man natürlich nicht. Aber es sieht toll und edel aus und das möchte ich Euch zeigen:




Ich habe mich für doppelseitiges Klebeband entschieden und es geschickt eingesetzt, sodass man nichts davon sieht. Wenn man zB große Motive drauf macht und Band rumwickelt, kann man so das Blatt gut festhalten ohne das man viel Kleber benötigt.




Dann hätte ich gesehen, dass neben diesen 2 Blättern (silber und grün) auch noch ein rotes mit Streifen in der aktuellen Ausverkaufsecke zu finden ist. 


Um Euch noch mehr Inspirationen zu zeigen, habe ich mich entschieden auch diese Tüten mit reinzunehmen. Diese sind zwar aktuell nicht mehr erhältlich, aber es gibt sooo tolle Alternativen im neuen Hauptkatalog.



Farbkarton Pergament (106584), den man toll bestempeln kann.
Pergaminblätter (138348) für Tüten und Umschläge.
Oder ihr nehmt gleich die fertigen Pergamin-Geschenktüten (141700), 
die genauso toll sind wie die gezeigten - nur ohne Punkte.

Lebkuchen im Becher

Lebkuchen? Das war wohl das Erste was es weihnachtliches in den Läden gab. Da gab es für mich kein Halten mehr. Die Honiglebkuchen sind ja soooo lecker. Und! - Es war auch die ideale Füllung für meine süßen Becher.




Von einem Pappbecher den ich zerlegt habe, habe ich eine Schablone angefertigt und so, die Becher mit passendem Papier überzogen. Verwendet habe ich hier das gestreifte und gepunktete Papier vom Block der Neutralfarben. Die süßen Lebkuchenhäuschen sind aus dem Designerpapier "Zuckerstangenzauber" und ja, sie wurden alle per Hand ausgeschnitten. Aber sie passen doch so toll zum Thema. Und so kann man gleich erahnen was sich als Inhalt in den Bechern befindet. 

Eigentlich dachte ich noch daran, an die Strohhalme die mich an die Zuckerstangen der Häuschen erinnern, einen kleinen winter-weihnachtlichen Spruch zu hängen. Aber die meisten der Becher (es waren ja noch einige mehr) gingen schon an meine letzten Workshop-Teilnehmer und da hatte ich noch nicht die passenden Strohhalme gefunden, die sind erst in den letzten Tagen bei mir eingezogen.

Jetzt wo es herbstlich wird - kommt auch schon langsam die Weihnachts-Bastel-Stimmung und ich hole sie mir auch schon ins Haus mit leckeren Duftkerzen. Und wie sieht das bei Euch so aus? Wie kommt ihr in Weihnachtsbastelstimmung?

Hoch-Zeit mit Hochzeit

Das bei mir das Hochzeitsthema nicht so hoch im Kurs steht, wissen diejenigen die mich gut kennen. Mit den Blümchen, Herzchen und dem ganzen Firlefanz hab ich recht wenig am Hut. Aber hin und wieder muss es natürlich sein. Am Samstag war ich zu einer Hochzeit (Agape) einer lieben Freundin geladen und deswegen musste auch eine Karte her. 

Barbara Mayer, eine Stampin' Up! Kollegin aus Wien, hat mich dann auf den richtigen Kurs gebracht mit den Inspirationen ihrer Hochzeitsausstellung.



Ich habe hier wieder einmal meinen Embossingfön aus der Verstaubung geholt und nicht nur den Spruch und die Ranke gold embosst.


Sondern auch am Einsteckkärten links und rechts oben - in Klar (durchsichtig), sodass es nur einen zarten Schein macht.


Im Großen und Ganzen ist die Karte, schlicht und edel geworden. Und ich habe auch die Farben der Hochzeitseinladung aufgegriffen. Das ist mir immer wichtig bei meinen Glückwünschen, dass ich dann doch auf die "Vorlieben" eingehe.

Restverwertung [Rückblende]

Heute ist Sonntag und ich zeige Euch wieder eine Bastel-Rückblende. An dem besagten Wochenende kam mir ein UFO unter - ein UnFertiges Objekt - das noch auf seine Fertigstellung wartete. Ich musste mich auch wieder zurückbesinnen, welches Papier ich dafür vorgesehen hatte und landete beim "Geburtstagsstrauß" aus dem letzten Frühjahr-Sommer-Katalog. Was dann passierte konnte keiner voraussehen.

Und was das genau ist, zeige ich Euch hier:


Eine ganze Menge, oder?


Angefangen hat alles mit der "gewöhnlichen" Schachtel" hier rechts im Bild.
Danach kamen ein paar Tortenstücke ...


... kleine Schächtelchen a la Pootles (einer Stampin' Up! Kollegin aus UK) und


einige Karten aus den letzten Papierresten.


Ich habe jedes einzelne Fizzelchen des Papiers aufgebraucht und was dabei rausgekommen ist, erstaunt mich noch immer. Sooo  viele Sachen was man aus Reste zaubern kann. Eigentlich kamen mir die Reststücke gar nicht so viel vor. 

Hebt ihr eigentlich Eure Reste auf? Und wenn ja, was macht ihr damit? 

Bin gespannt was ihr für Ideen und Inspirationen dazu habt.